New PDF release: 50 Jahre Empirische Wahlforschung in Deutschland:

By Markus Klein, Wolfgang Jagodzinski, Dieter Ohr, Ekkehard Mochmann

ISBN-10: 3322901807

ISBN-13: 9783322901804

ISBN-10: 353113518X

ISBN-13: 9783531135182

1949 fanden in der Bundesrepublik die ersten Wahlen zum Deutschen Bundestag statt. Bereits für diese Wahl existiert in den Datenbeständen des Zentralarchivs für Empirische Sozialforschung an der Universität zu Köln eine Nationale Wahlstudie. Es scheint folglich nicht übertrieben, davon zu sprechen, daß die Empirische Wahlforschung in Deutschland auf eine 50jährige culture zurückblicken kann. Das Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung an der Universität zu Köln nahm dieses Jubiläum im Jahr 1999 zum Anlaß, zu einer Expertentagung "50 Jahre Empirische Wahlforschung in Deutschland" einzuladen. Diese Expertentagung verfolgte mehrere Anliegen: Sie versuchte für die Empirische Wahlforschung in Deutschland
- erstens rückblickend deren Entwicklung dokumentieren,
- zweitens den gegenwärtigen Forschungsstand bilanzieren und
- drittens mögliche Zukunftsaufgaben herausarbeiten.
Der Sammelband dokumentiert die Vorträge der Tagung. Die Beiträge beschäftigen sich zum einen in einer eher wissenschaftssoziologischen Perspektive mit der Entwicklung und den Zukunftsperspektiven der Empirischen Wahlforschung in Deutschland. Darüber hinaus werden eine Reihe empirischer Längsschnittanalysen des Wählerverhaltens präsentiert, die auf der Grundlage der Deutschen Nationalen Wahlstudien der Jahre 1949 bis 1998 vorgenommen wurden. Diese Daten sind dem Sammelband zusammen mit dem "Continuity advisor der Deutschen Wahlforschung", einer Datenbank aller in diesen Studien erhobenen Variablen, auf einer CD-ROM beigefügt. Ein letzter Abschnitt des Bandes beschäftigt sich mit den zukünftigen Herausforderungen der Empirischen Wahlforschung in der Mediendemokratie.

Show description

Read Online or Download 50 Jahre Empirische Wahlforschung in Deutschland: Entwicklung, Befunde, Perspektiven, Daten PDF

Similar german_10 books

Militär, Islamismus und Demokratie in Algerien (1978 bis by Georg Ludwig PDF

Georg Ludwig sucht nach den vielfältigen Ursachen der Krise, die Algerien seit Ende der 80er Jahre erschüttert. Im Mittelpunkt stehen der Islamismus, die Rolle der Führungseliten und die politische Entwicklung, die der Autor anhand eines historischen Phasenvergleichs nachvollzieht. Der aktuelle Erfolg der Islamisten geht vor allem auf die andauernde Wirtschaftskrise und die Verarmung weiter Bevölkerungskreise zurück.

Read e-book online Arbeiten wir zeitgemäss?: Flexible Arbeitszeit als PDF

Als ich 1968 nach der Ruckkehr von einem mehrjdhrigen Aufenthalt in den Vereinigten Staaten von der Einfuhrung gleitender Arbeitszei ten bei BOlkow in Ottobrunn bei Munchen las, warfare ich begeistert. Ich bin schon immer der Uberzeugung gewesen, Freiheit und Verantwor tung seien zwei Seiten derselben Munze.

Die regierbare Stadt: Metropolenpolitik als Konstruktion - download pdf or read online

Ist ny urban regierbar, sind es London und Berlin jedoch nicht? Woher rührt der Eindruck, dass die us-amerikanische Metropole im vergangenen Jahrzehnt zu einer der sichersten, lebenswertesten und am besten administrierten Großstädte der westlichen Welt geworden ist? Die Untersuchung der regierbaren Stadt macht deutlich, dass es neben politischen und institutionellen Faktoren wesentlich auf die lokalen politischen Akteure ankommt.

Karl-Werner Brand (auth.), Dr. rer. pol. Karl-Werner Brand's Nachhaltige Entwicklung: Eine Herausforderung an die PDF

InhaltDas Buch bietet eine erste Bestandsaufnahme der kontroversensoziologischen Debatte zum Leitbild ¶Sustainable Development¶. DieReihe ¶Soziologie und Ökologie¶ thematisiert die gesellschaftlichenKonsequenzen der ökologischen Problematik und ihre Implikationen für dieSoziologie.

Additional info for 50 Jahre Empirische Wahlforschung in Deutschland: Entwicklung, Befunde, Perspektiven, Daten

Example text

Band 1. Geschichte und Grundprobleme der empirischen Sozialforschung. , umgearbeitete und erw. Auflage, Stuttgart, 21-46. , 1924: Non-Voting, Chicago. , 1970: Public Opinion in Occupied Germany. The OMGUS Surveys 1945-1949, Urbana, Chicago/London. , 1980: Public Opinion in Sernisovereign Germany. The HICOG Surveys, 1949-1955, Urbana, Chicago/London. , 1995: Democracy Imposed. Us. Occupation Policy and the German Public, 1945-1949, New Haven/London. , 1994: An organizational history of the intellectual origins of the American National Election Studies, in: European Journal of Political Research 25, 247-265.

12. , völlig neu bearbeitete Auflage, Stuttgart, 1-101. ), Wahlen und Wähler. Analysen aus Anlaß der Bundestagswahll994, Opladen/Wiesbaden, 173-219. , 1959: Four Landmarks in Voting Research, in: Burdick, EugenejBrodbeck, Arthur J. ), American Voting Behavior, Glencoe/Illinois, 5-54. Rotlz, Dieter, 1998: Empirische Wahlforschung. Ursprung, Theorien, Instrumente und Methoden, Opladen. Schaefer, WoljgangIMiller, Mungo, 1998: Schwierigkeiten der Umfrageforschung in den fünfziger Jahren in Deutschland: Erinnerungen und Beobachtungen, in: ZUMA Nachrichten 43,8-35.

A New Handbook of Political Science, Oxford, 276-293. ), 1999: The End of Class Politics? Class Voting in Comparative Context, Oxford. , 1991: Hitlers Wähler, München. /Schumann, Siegfried;VVinkler, lürgen, 1990: Erklärungsmodelle von Wählerverhalten. In: Aus Politik und Zeitgeschichte 37-38, 3-13. /Rattinger, Hans, 1992: Taugt sie wirklich so wenig, die deutsche Wahlforschung? Eine Replik auf Rainer-Olaf Schultze, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 23, 354359. , Opladen, 305-342. ), Wahlen und Wähler.

Download PDF sample

50 Jahre Empirische Wahlforschung in Deutschland: Entwicklung, Befunde, Perspektiven, Daten by Markus Klein, Wolfgang Jagodzinski, Dieter Ohr, Ekkehard Mochmann


by Michael
4.1

Rated 4.02 of 5 – based on 24 votes